DMK-Standort Zeven ist der „Ausbildungsbetrieb der deutschen Milchwirtschaft 2018“!

Berlin, 01.10.2018 – Der Standort Zeven der DMK Group wurde im Rahmen des 111. ZDM-Verbandstages am 29. September 2018 in Kiel zum „Ausbildungsbetrieb der deutschen Milchwirtschaft 2018“ gekürt. Die vom MIV und ZDM gemeinsam im Jahr 2012 ins Leben gerufene Auszeichnung „Ausbildungsbetrieb des Jahres“ würdigt jährlich ein Unternehmen, das sich in besonderem Maße für eine qualitäts- und zukunftsorientierte Ausbildung engagiert.

Ines Krummacker, Chief Human Resources Officer bei der DMK Group, freute sich über die Auszeichnung und verwies darauf, dass die DMK Group „seit Jahren viel dafür tut, junge Menschen auf authentische, innovative und persönliche Weise für einen Berufseinstieg in die Welt der Milch zu gewinnen. Unsere Auszubildenden sind die Zukunft unseres Unternehmens.“ Das Engagement wird auch durch die Auszeichnung der hervorragenden Leistungen in der Berufsausbildung in der Milchwirtschaft 2018 bestätigt. Von den 43 durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft vor Ort vergebenen Auszeichnungen gingen fünf Urkunden an die DMK Group.

© OUR FOCUS PHOTOGRAPHY
v.l.n.r.: Torsten Sach, Geschäftsführer ZDM, Ulf Tabel, Werkleiter DMK-Standort Zeven, Sabina Wieczorek, HR Development Manager DMK, Eckhard Heuser, Hauptgeschäftsführer MIV

Der DMK-Standort Zeven kann ab sofort bis zum Ende des Jahres 2019 das Gütesiegel „Ausbildungsbetrieb der deutschen Milchwirtschaft 2018“ auf Verpackungen, im Schriftverkehr und im Internet zur Nachwuchswerbung nutzen. Zudem wartet auf fünf Auszubildende in Begleitung eines Ausbilders ein spannendes und erlebnisreiches Berlin-Wochenende.

Die DMK Group reiht sich als siebter Ausbildungsbetrieb in die Riege der Preisträger ein. Ziel der Auszeichnung ist es, die technisch anspruchsvollen und modernen Berufe in der Molkereiwirtschaft öffentlichkeitswirksam darzustellen, um deren großes Potenzial für einen sicheren Zukunftsjob nachhaltig zu festigen. Denn die Berufsbilder des Milchtechnologen und Milchwirtschaftliche Laboranten sind in allen Bereichen der Lebensmittelindustrie äußerst gefragt. Derzeit gibt es an vielen Orten in ganz Deutschland noch freie Ausbildungsplätze. Zudem soll dieser Preis für die gesamte Molkereibranche ein Ansporn sein, sich noch mehr für die Aus- und Weiterbildung von jungen Menschen einzusetzen.

Die Fachjury bestand aus Eckhard Heuser, MIV-Hauptgeschäftsführer, Dr. Björn Börgermann, MIV-Pressereferent, Torsten Sach, ZDM-Geschäftsführer und Eckhard Rimkus, langjähriger Vorsitzender des Ausschusses für Berufsbildung in der deutschen Milchwirtschaft und hatte wie auch in den Vorjahren zwischen einer Vielzahl an hochwertigen Bewerbungen zu entscheiden.

Über den Milchindustrie-Verband e.V.
Der Milchindustrie-Verband e.V. (MIV) repräsentiert etwa 80 leistungsstarke, mittelständische Unternehmen der deutschen Milch- und Molkereiwirtschaft. Diese stellen mit einem Jahresumsatz von rund 20 Milliarden Euro mit den größten Bereich der deutschen Ernährungsindustrie dar.

Über den Zentralverband Deutscher Milchwirtschaftler e.V.
Der Zentralverband Deutscher Milchwirtschaftler e.V. (ZDM) vertritt die Interessen von 3.200 persönlichen Mitgliedern aus den milchwirtschaftlichen Unternehmen und der Zulieferindustrie in den Bereichen Aus-, Fort- und Weiterbildung.

  • Dr. Björn Börgermann Referent Assistentin: Jana Halbreiter
  • +49 30 4030445-30
  • +49 30 4030445-57
  • boergermann@milchindustrie.de
  • halbreiter@milchindustrie.de