Milchindustrie-Verband - Aktuelles zur Milch

Pressemitteilungen

Podium 8. Berliner Milchforum (© MIV)

Lehren aus der Preiskrise: Veränderungen im Milchmarkt voranbringen

16.03.2017

8. Berliner Milchforum im Zeichen der vergangenen Preiskrise

Das 8. Berliner Milchforum wurde heute durch DBV-Milchpräsident Karsten Schmal eröffnet. Im Zentrum der Veranstaltung, die gemeinsam vom Deutschen Bauernverband (DBV) und dem Milchindustrie-Verband (MIV) in Kooperation mit dem Deutschen Raiffeisenverband (DRV) und der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) organisiert wird, steht die Frage, wie ein verlässlicher Weg für die deutschen Molkereien und Milcherzeuger gefunden werden kann. In der Marktpolitik sowie beim Umgang mit den steigenden gesellschaftlichen Anforderungen zeichnen sich Debatten insbesondere in Krisenzeiten durch kurzfristigen Aktionismus aus, der eine nachhaltige Weiterentwicklung des deutschen Milchsektors nicht befördert.

Der traditionelle Treff der deutschen Milchbranche ist in diesem Jahr gekennzeichnet durch die Diskussion um die Lehren aus der Preiskrise. Die gesamte Milchwirtschaft hatte es im vergangenen Jahr nicht leicht, dementsprechend ist großer Diskussionsbedarf zum Umgang der Marktakteure und der politischen Institutionen mit Preiskrisen vorhanden. Gleichzeitig verlangen die Marktpartner des Milchsektors Antworten auf die sich ändernden gesellschaftlichen Erwartungen. Doch nicht nur Politik und die Partner in der Kette sind gefordert, sachgerecht die verschiedenen Themen anzugehen, auch der Milchsektor selbst steht in der Verantwortung, Lösungen zu erarbeiten und in die Umsetzung zu bringen.

Dies gilt auch für die strukturellen Herausforderungen, die während der vergangenen Monate nochmals offen zutage getreten sind: Vermarktungsstrukturen, das Besetzen von attraktiven Absatzmärkten sowie die Gestaltung der Lieferbeziehungen zwischen Milchbauern und Molkereien sind aus dem Sektor heraus und nicht von übergeordneten politischen Institutionen weiterzuentwickeln. Das Berliner Milchforum bietet mit über 500 Teilnehmern die Plattform, um sich innerhalb des deutschen Milchsektors darüber auszutauschen.

Daneben stehen die gesellschaftlichen Erwartungen an eine moderne Landwirtschaft im Fokus der Veranstaltung. Die Haltung von Tieren wird sich wie in der Vergangenheit den gesellschaftlichen Erwartungen anpassen müssen, damit sie zukunftsfähig bleibt. Es gilt, auch beim Setzen von Produktionsstandards einen verlässlichen Weg für die Milchbauern aufzuzeigen.

v.l.n.r.: Peter Hauk (Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg), Christian Meyer (Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachsen), Ingo Müller (Sprecher der Geschäftsführung, DMK Deutsches Milchkontor GmbH), Dr. Ludger Schulze Pals (Chefredakteur top agrar, Landwirtschaftsverlag GmbH), Karsten Schmal (Milchbauernpräsident, Deutscher Bauernverband e. V.), Professor Dr. Folkhard Isermeyer (Präsident Johann Heinrich von Thünen-Institut) / © MIV

 

 

Weitere Informationen rund um Milch finden Sie unter

www.milchindustrie.de
www.meine-milch.de

Der Milchindustrie-Verband e.V. (MIV) repräsentiert etwa 80 leistungsstarke, mittelständische Unternehmen der deutschen Milch- und Molkereiwirtschaft. Diese stellen mit einem Jahresumsatz von über 20 Milliarden Euro mit den größten Bereich der deutschen Ernährungsindustrie dar.

Kontakt:
Milchindustrie-Verband e.V.
Dr. Björn Börgermann
Jägerstraße 51
10117 Berlin
Tel.: +49 (0)30 4030445-30
Fax: +49 (0)30 4030445-57

Aktuelle Termine zu Veranstaltungen und Messen rund um die Ernährungswirtschaft! mehr

Bleiben Sie bei den Themen
rund um die Milch immer auf dem Laufenden mit unserem RSS-Feed. mehr

Der Milchindustrie-Verband in der Presse. Hier finden Sie alle unsere Artikel gelistet. mehr

Fachpresse Milchthemen

Logos Fachpresse Milch