Deutsche Molkereien unterstützen humanitär im Kriegsgebiet

Berlin, 24.03.2022 – Die deutschen Molkereien spenden der „Aktion Deutschland Hilft“ einen Betrag von 240.000 Euro zur sofortigen humanitären Unterstützung im Kriegsgebiet. Anlässlich der Scheckübergabe an die Hilfsorganisation in Berlin unterstrich der Hauptgeschäftsführer des Milchindustrie-Verbandes, Eckhard Heuser die Hilfsbereitschaft deutscher Molkereien und die Notwendigkeit der aktiven Zusammenarbeit vor Ort. Viele Molkereien unterstützen darüber hinaus mit kostenlosen Warenspenden in das Krisengebiet, häufig organisiert durch lokale Organisationen.

Herr Harald Löhlein, Mitglied des besonderen Aufsichtsorgans von „Aktion Deutschland hilft“ bedankt sich im Namen der Hilfsorganisation und garantiert die reibungslose Weiterleitung an Bedürftige in der Ukraine.

Darüber hinaus beteiligt sich der Verband mit einer Spende von 10.000 Euro an einer Sammelaktion des Fachmagazines „Top Agrar“ zum gleichen Anlass. Damit stellt der Verband eine Gesamtspende von einer Viertelmillion Euro zur Verfügung.

@ MIV

Bild: links Harald Löhlein, rechts Eckhard Heuser

Weitere Informationen rund um Milch finden Sie unter:
milchindustrie.de | milkipedia.de | milch-im-blut.de

Der Milchindustrie-Verband e.V. (MIV) repräsentiert rund 90 leistungsstarke private, genossenschaftliche und multinationale Unternehmen sowie Förderer der deutschen Milch- und Molkereiwirtschaft. Mit rund 27 Milliarden Euro Jahresumsatz ist die Milchindustrie der größte Bereich der deutschen Ernährungsbranche.

  • Dr. Björn Börgermann Geschäftsführer Assistentin: Monika Hubar
  • +49 30 4030445-30
  • +49 30 4030445-57
  • boergermann@milchindustrie.de
  • hubar@milchindustrie.de