Hochwald Ausbildungsbetrieb des Jahres - Ausgezeichnet für Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Berlin, 23.10.2020 – Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird bei Hochwald groß geschrieben – auch bereits während der Ausbildung. Der Hochwald Standort in Hungen wurde einstimmig von Vertretern des Milchindustrie Verbands (MIV) und des Zentralverbands Deutscher Milchwirtschaftler e.V. (ZDM) zum Ausbildungsbetrieb des Jahres 2020 der deutschen Milchwirtschaft gewählt. Die Jury überzeugte die außergewöhnliche Flexibilität und die qualitäts- und zukunftsorientierte Ausbildung bei Hochwald und würdigt damit das beispielhafte Verhalten zur Förderung junger Menschen.

Die Azubis werden bei Hochwald individuell betreut. Fördermöglichkeiten und Weiterentwicklungschancen werden bereits während der Ausbildung durch das Azubi-Plus-Programm angeboten und auch nach der Ausbildung weitergeführt. Der Umgang mit rund 100 Auszubildenden in mehr als 14 Berufen erfordert viel Flexibilität. Das zeigt auch das Beispiel von Celine Zeimens und Joshua Müll, die im Hungener Standort erfolgreich die Ausbildung zum Milchtechnologen abgeschlossen haben. Durch die Ausbildung in Teilzeit wurde den jungen Eltern mitten in der Ausbildung ermöglicht, ihren Familienpflichten nachzukommen und dennoch einen qualifizierten Ausbildungsabschluss zu erwerben.

Hochwald als genossenschaftliche Unternehmensgruppe zeichnet sich durch seine Internationalität sowie seine Exportorientierung aus. „Wir sind ein Team von qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In Ausbildung investieren, um die Zukunft zu sichern ist in Zeiten steigenden Fachkräftemangels ein essenzieller Baustein für den dauerhaften Unternehmenserfolg. Deshalb bilden wir für den eigenen Bedarf aus – optimale Voraussetzung für die jungen Menschen nach bestandener Ausbildung übernommen zu werden“, sagt Frank Detemple, Leiter des Bereiches Human Resources. „Uns liegt am Herzen, unseren Auszubildenden den bestmöglichen Start ins Berufsleben zu geben. Dafür fördern wir sie nicht nur fachlich, sondern auch in gesellschaftlichem Engagement. Die intensive Betreuung wird ergänzt durch eine Einführungswoche, das Talentprogramm AzubiPlus, Nachhilfe, Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung, Soziale Projekte und vieles mehr.“

Aus der Unternehmensgruppe gibt es in diesem Jahr zwei weitere Preisträger. Peter Eiblmayr des Standorts Erftstadt wurde als Ausbilder des Jahres ausgezeichnet, als jahresbeste milchwirtschaftliche Laborantin wurde Selina Wassermann des Hochwald-Standortes Hünfeld gewürdigt.

Die Unternehmensgruppe Hochwald bietet ein breites Spektrum an Ausbildung und Dualen Studiengängen an. Vom Milchtechnologen über den Anlagen- und Maschinenführer bis hin zum Industriekaufmann werden viele Berufsfelder abgedeckt.

Hochwald Foods hat anlässlich seiner Auszeichnung zum Ausbildungsbetrieb des Jahres 2020 einen Film über die Geschichte seiner beiden Azubis gedreht:

Was uns zum Ausbildungsbetrieb des Jahres 2020 macht?

Weitere Informationen rund um Milch finden Sie unter:
milchindustrie.de | milkipedia.de | milch-im-blut.de

Der Milchindustrie-Verband e.V. (MIV) repräsentiert etwa 80 leistungsstarke, mittelständische Unternehmen der deutschen Milch- und Molkereiwirtschaft. Mit rund 27 Milliarden Euro Jahresumsatz ist die Milchindustrie der größte Bereich der deutschen Ernährungsbranche.

  • Dr. Björn Börgermann Referent Assistentin: Monika Hubar
  • +49 30 4030445-30
  • +49 30 4030445-57
  • boergermann@milchindustrie.de
  • hubar@milchindustrie.de