Recht

Milch ist ein hochwertiger und sensibler Rohstoff, aus dem die unterschiedlichsten Produkte hergestellt werden können. Bevor ein Milchprodukt überhaupt auf den Markt gelangt, sind unterschiedliche Rechtsvorschriften einzuhalten.

Mit der ersten Veröffentlichung der Richtlinie für Teil I Fruchtzubereitungen zur Herstellung von Milchprodukten und Teil II Bezeichnungen von Fruchtjoghurterzeugnissen im Jahr 1979 durch den Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) wurde der Verkehrsauffassung und dem Informationsbedürfnis der Verbraucher in dem rasant wachsenden Markt der Fruchtjoghurterzeugnisse Rechnung...
EU- und weltweit gilt ein Bezeichnungsschutz für Milch und Milchprodukte. Aber nicht alle Bereiche des Milchrechts sind EU-weit harmonisiert. So sind z.B. die Regelungen für Käse und Milchfrischprodukte weiterhin in den einzelnen EU-Mitgliedstaaten gesondert geregelt.
Beim Milchkauf hat der Konsument nicht mehr nur die Wahl zwischen der klassischen pasteurisierten Milch aus dem Kühlregal und der bis zu 6 Monate haltbaren H-Milch. Die alternative ESL-Milch, die seit mehreren Jahren im Handel angeboten wird, findet sich immer häufiger in den Kühlregalen der Supermärkte, weil sie immer mehr vom Verbraucher nachgefragt wird.