Milkipedia

  • H-Milch

    H-Milch steht für haltbare Milch, die durch Ultrahocherhitzung (UHT) haltbar gemacht wurde. Die Milch wird hierbei für einige Sekunden auf mindestens 135°C erhitzt, wodurch alle vermehrungsfähigen Keime sowie die Sporen von Bazillen abgetötet werden. Dadurch…

  • H-Sahne

    H-Sahne steht für haltbare Schlagahne, die durch Ultrahocherhitzung (UHT) haltbar gemacht wurde. Jede H-Sahne enthält als Stabilisator Carrageen. Dieser aus Rotalgen gewonnene Zusatzstoff ist notwendig, weil das Sahnefett durch die Erhitzung (bis 150 Grad Celsius),…

  • Halbfester Schnittkäse

    © MIV Nach der Käseverordnung wird Käse entsprechend dem Wassergehalt in der fettfreien Käsemasse in verschiedene Käsegruppen unterteilt. Bei Halbfesten Schnittkäse liegt dieser bei 61 bis 69 Prozent und damit liegt er zwischen Schnitt- und…

  • Haltungsformen von Kühen

    In Deutschland gibt es unterschiedliche Haltungsformen von Kühen. Diese werden von regionalen Bedingungen bestimmt. Die Haltungsformen Grundsätzlich zu unterscheiden sind zwei Arten der Stallhaltung, bzw. Haltungsform: die Laufstallhaltung und die Anbindehaltung. Diese stehen in engem…

  • Hartkäse

    Nach der Käseverordnung wird Käse entsprechend dem Wassergehalt in der fettfreien Käsemasse in verschiedene Käsegruppen unterteilt. Bei Hartkäse ist dieser mit maximal 56 Prozent am geringsten. Im Gegensatz dazu ist der Trockenmassengehalt mit mindestens 60…

  • Hemmstoffe

    Hemmstoffe umfassen im weitesten Sinne alle Substanzen, die das Bakterienwachstum hemmen und somit zu Säuerungsstörungen bei der Produktion von Sauermilchprodukten und Käse führen können. Meist handelt es sich bei den Hemmstoffen um Antibiotika, die als…

  • Homogenisierung

    Bei der Homogenisierung von Milch werden die in der Milch enthaltenen Fettkügelchen unter hohem Druck zerkleinert und dadurch gleichmäßig in der Milch verteilt. Diese „Zerkleinerung“ der Fetttröpfchen geschieht, indem die Milch unter hohem Druck durch…